AfterPay

Jetzt kaufen, später zahlen

Später zahlen mit AfterPay

Mit AfterPay in Ihrem Webshop können Ihre Kunden erst kaufen und später zahlen. Das Bezahlen mit dieser Zahlungsmethode ist dem alten Lastschriftverfahren sehr ähnlich. Sie haben lediglich eine Zahlungsgarantie, während AfterPay den gesamten Rechnungsprozess übernimmt. Sie gehen also nicht das Risiko ein, Ihr Geld nicht zu erhalten, nachdem Sie das/die Produkt(e) an Ihre(n) Kunden geschickt haben. Aus diesem Grund setzen immer mehr Online-Unternehmer AfterPay als Zahlungsmethode in ihrem Webshop ein!

Logo payment method AfterPay
App payment method AfterPay

AfterPay in Ihrem Webshop

Möchten Sie AfterPay und weitere unserer Zahlungsmethoden, in Ihrem Webshop anbieten, aber Sie haben noch keine Verknüpfung? Wenden Sie sich bitte zunächst an den Zahlungsservice, da Sie einen Vertrag benötigen, um diese Zahlungsmethode nutzen zu können. Nach Vertragsabschluss erhalten Sie Ihre Verbindungsdaten, die in Ihrem Webshop über das PAY. Admin Panel hinzugefügt werden können. Anschließend müssen Sie nur noch das Plugin installieren. Danach können Ihre Kunden AfterPay problemlos nutzen!

Wie funktioniert AfterPay?

Um eine Zahlung vorzunehmen, benötigt der Verbraucher ein AfterPay-Konto. Das AfterPay-Zahlungsverfahren prüft anhand verschiedener Überprüfungen, ob der Verbraucher zahlen kann und darf.

Im Gegensatz zu iDEAL werden AfterPay-Zahlungen für Sie eingezogen. Die Aufgabe von PAY. im Zahlungsprozess besteht in der technischen Abwicklung dieser Transaktionen und einer guten Kommunikation zwischen Ihrem Webshop, Ihrem Backoffice und AfterPay. Um den gesamten Zahlungsprozess darzustellen, zeigen wir Ihnen, wie der Zahlungsprozess Schritt für Schritt funktioniert:

  1. Der Kunde gibt eine Bestellung in Ihrem Webshop auf. Anschließend wählt er AfterPay als Zahlungsmethode aus und meldet sich beim Zahlungsdienst an.
  2. AfterPay kümmert sich um den Identifikationsprozess und die zusätzlichen Prüfungen. Dies geschieht auf Basis verschiedener Datenquellen. Fällt die Prüfung negativ aus, wird der Kunde auf die Bezahlseite Ihres Webshops weitergeleitet. Danach hat er immer noch die Möglichkeit, über eine der anderen Zahlungsmethoden zu bezahlen.
  3. Ist die Prüfung positiv? Dann ist der Bezahlvorgang abgeschlossen. Ab jetzt informiert PAY. Sie, ob der Zahlungsvorgang erfolgreich war, damit Sie die Produkte versenden können.
  4. Sie geben die Endabrechnung der Bestellung an AfterPay frei, die den Hauptbetrag an den Verbraucher weitergeben. Das Standard-Zahlungsziel für diese Zahlungsart beträgt 10 Tage nach Erhalt des Lastschrifteinzugs. Die Zahlung mit dem Lastschrifteinzugsverfahren kann auf "altmodische" Weise erfolgen, aber auch online (automatisch oder per einmaliger Lastschrift).
  5. AfterPay zahlt das Guthaben an Sie aus. Die vom Zahlungsdienstleister erhobene Gebühr wird automatisch vom Gesamtbetrag abgezogen. Die Bearbeitungskosten werden Ihnen von PAY. in Rechnung gestellt.
Payment with payment method AfterPay
Vorteile von AfterPay im Überblick
  • Extrem beliebt bei Online-Käufern
  • Bekannt und verbreitet
  • Später zahlen erhöht die Kauffreudigkeit
  • Kein Risiko für Ihren Webshop
  • Der gesamte Rechnungsstellungsprozess wird erledigt
  • Nach der Genehmigung können Sie die Bestellung sofort bearbeiten
  • Einfache Integration über PAY.
  • Verfügbar ab dem Pioneer-Paket

AfterPay Verfügbarkeit

xs Pioneer Full Service
xs Professional Full Service
xs Business Full Service
xs Corporate Full Service

Verfügbarkeit

AfterPay ist in den Niederlanden, Belgien, Deutschland und Österreich verfügbar.
PAY. verwendet Cookies für eine optimale Benutzerfreundlichkeit,statistische Analysen, die Prüfung unserer Technologien und für die Videowiedergabe auf unserer Website.